Header

Romantik Blog

Harzer Lachsforellen Filet mit Rote Bete Püree, Ofenkürbis & Petersilie – Walnuss Pesto

Harzer Lachsforellen Filet

Harzer Lachsforellen Filet mit Rote Bete Püree, Ofenkürbis & Petersilie – Walnuss Pesto.

Ein Rezept aus dem Restaurant Behnecke im Romantik Hotel Braunschweiger Hof in Bad Harzburg.

Zutaten

  • 4 Stück Lachsforellen Filet a 150-170g
  • Olivenöl zum Braten, Salz & Pfeffer

Rote Bete Püree

  • 800g rote Bete
  • 200g geschälte Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander & Sahne

Ofenkürbis

  • 1 Hokkaido Kürbis ca. 1,3 kg
  • 4EL Olivenöl, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zimtstange
  • 6 Kardamom
  • 1 EL Honig

Pesto

  • 80g Blattpetersilie
  • 80g Walnüsse
  • 300ml mildes Olivenöl oder Rapsöl
  • 20g Parmesan gerieben
  • 4 TL Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Rote Bete Püree

    Rote Bete schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel, rote Bete & Kartoffeln darin andünsten. Gewürze und 150ml Wasser dazugeben. Das ganze ca. 15 Minuten zugedeckt garen. Dann mit einem Stampfer zerdrücken und mit etwas Sahne fein mixen.
  2. 2.

    Ofenkürbis

    Den Kürbis halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
    Mit den Gewürzen marinieren und für 15 Minuten bei 170° Heißluft /Umluft in den Ofen geben.
  3. 3.

    Pesto

    Die Petersilie etwas klein schneiden und mit dem Öl mixen. Parmesan, Zitronensaft und Salz dazugeben. Die Walnüsse in einer Pfanne anrösten, abkühlen lassen und in das Pesto geben.

Kommentar schreiben

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

RSS-Feed für Kommentare zu dieser Seite RSS-Feed für alle Kommentare