Header

Romantik Blog

Gänsebraten mit klassischer Füllung

Gänsebraten

mit klassischer Füllung

Ein Hauptgericht von André Greuls Koch- & Grillschule aus dem Romantik Hotel & Restaurant Fürstenhof in Landshut.

Zutaten

  • 1 Gans 3-4 kg (alternativ Ente)
  • 2 Äpfel (alternativ Quitten)
  • 1 Zwiebel (alternativ Schalotten)
  • 1 Orange
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran, Beifuss (Petersilie, Rosmarin)

Zubereitung

  1. 1.

    Arbeitsgeräte

    Backofen oder Grill mit Deckel ca. 57cm Durchmesser oder Gasgrill mit 3 Brennern, Fettauffangschale oder feuerfeste Form ca. 28x18x5 cm, Küchengarn.
  2. 2.

    Zubereitung

    - Für die Füllung schneiden wir alle Zutaten in etwa walnussgroße Stücke, mischen alles mit den Kräutern und würzen alles mit Salz und Pfeffer.
    - Die Gans bei Bedarf waschen und wieder gut abtrocknen.
    - Mit der Brust voraus in ein Gefäß stellen (z.B. Topf oder kleiner Eimer) und innen mit Salz und Pfeffer würzen.
    - Die Füllung ganz locker in die Bauchhülle geben.
    - Die Gans aus dem Topf nehmen und mit einem Küchengarn binden.
    - Von allen Seiten mit Salz und Pfeffer gut würzen, auf ein Gitter legen und direkt in den Ofen oder Grill geben.
    - Bei ca. 160 °C etwa 3-4 Stunden garen.
    - Durch sanftes Drücken der Keulen kann man feststellen ob das Fleisch weich ist.
  3. 3.

    Mein Tipp:

    - Am Anfang etwas Wasser in die Fettauffang-Schale geben, dadurch wird die Luftfeuchtigkeit erhöht, die Gans lässt das Fett besser aus und sie bräunt langsamer.
    - Möchte man im Grill eine Soße ziehen, sollte in die Fettauffangschale noch etwas Zwiebel und Gänsefond oder ältere geröstete Gänsekarkassen gegeben werden.
    - Ist die Gans fertig, wird der Fond abpassiert, eventuell entfettet, reduziert, leicht abgebunden und abgeschmeckt.
    - Hat man einen Gasgrill, kann dieser noch kurz auf 250°C aufgeheizt werden, um die Gans noch etwas knuspriger zu machen.
    - Bei einem Kohlegrill kann man diesen Vorgang auch im Backofen machen.

Kommentar schreiben

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

RSS-Feed für Kommentare zu dieser Seite RSS-Feed für alle Kommentare

Weitere interessante Einträge