Header

Romantik Blog

Reisen auf vier Pfoten

Ferien an der Ostsee bedeutet: Alles genießen, auf nichts verzichten! Schon gar nicht auf die vierbeinigen Familienmitglieder. Der Urlaub gilt als die schönste Zeit des Jahres, da ist es nicht verwunderlich, dass der beste Freund des Menschen nicht fehlen darf. Die Ostsee ist der optimale Ort, um mit dem Hund zu verreisen. Der beliebte Urlaubsort ist als besonders hundefreundlich bekannt und bietet wunderschöne Hundestrände, um auch die tierischen Gäste rundherum glücklich zu machen. So wird der Urlaub garantiert ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie! 

Urlaubsplanung mit Hund

Wer den Ostsee-Urlaub mit Hund genießen möchte, sollte die freien Tage sorgfältig planen, damit die schönste Zeit im Jahr auch tatsächlich unvergesslich wird. Dabei beginnt die Urlaubsvorbereitung natürlich mit der passenden Unterkunft an der Ostsee. Beispielsweise bietet das Romantik Hotel Fuchsbau am Timmendorfer Strand höchsten Komfort für den Mensch samt seines geliebten Hundes. Auch auf Usedom lässt es sich mit dem Vierbeiner gut leben. Das 4-Sterne Romantik Hotel Esplanade bietet nicht nur den großen Gästen die noble Atmosphäre eines kleinen Grandhotels mit langer Tradition, sondern auch den geliebten Vierbeinern. Wichtig ist auch eine umsichtige Reiseplanung in Form einer gelungenen Mischung an Aktivitäten, wie beispielsweise ungezügelter Strandspaß mit den Vierbeinern sowie eine gute Auswahl der Restaurants.

Hundestrände an der Ostsee

Pfotenabdruck im Sand

In der Nebensaison genießen Urlauber mit ihren Hunden in den meisten Orten an der Ostsee uneingeschränkte Strandspaziergänge: Der Hund kann nach Herzenslust toben und baden oder neue Hundebekanntschaften schließen. In der Hauptsaison hingegen sind dafür spezielle Strandabschnitte ausgewiesen.

Die schönsten Strände im Überblick

  1. TIMMENDORFER STRAND 
  2. RÜGEN
  3. USEDOM
  4. OSTSEEBAD AHRENSHOOP
  5. OSTSEEBAD LABOE
Hund am Strand

Timmendorfer Strand

Der Timmendorfer Strand bietet sowohl für Mensch als auch für den Hund alles, was es für einen gelungen Urlaub braucht. Nur wenige Gehminuten vom Kammerwald entfernt, liegt einer der beiden schönen Hundestrände. Hier können die Vierbeiner besonders gut am Strand toben, während das Herrchen die frische Meeresluft genießen kann. Anschließend kann noch ein weiterer Hundestrand erkundet werden, der sich in der Nähe der Ostsee-Therme befindet. Ganz gleich für welchen Strand man sich entscheidet: Ein Besuch am Timmendorfer Strand lohnt sich immer.

Ruegen

Rügen

Urlaub auf Rügen ist vielfältig: Neben tollen Hundestränden bietet die Insel traumhafte Buchten und jede Menge Ruhe, die Erholung sowohl für Hund und Mensch garantiert. Abseits des üblichen Trubels befindet sich der Strandabschnitt Schaabe. Dieser ist sehr beliebt, weil Hunde hier auf zehn Kilometern ganz nach Herzenslust toben können. Hinter dem Strand erstrecken sich weite Kiefernwälder, die für ausgiebige Spaziergänge geeignet sind. Am Hundestrand Putbus können ebenfalls schöne Tage verbracht werden. In Neuendorf können Hunde den Strand ungestört erkunden, während das Herrchen die Natur bewundern kann.

Strandtipp

Der Hundestrand Thiessow ist nicht nur wenig besucht, sondern ist auch der ideale Ort, um sich von dem Alltagsstress zu erholen. Am   naturbelassenen Strand können die Hunde ganz ungeniert die Gegend erkunden.

Usedom

Usedom ist sehr beliebt bei Hundehaltern. Kein Wunder, wenn man die kilometerlangen, feinen Sandstrände betrachtet. In den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin gibt es gleich drei Hundestrände. Der Ahlbecker-Hundestrand liegt etwas außerhalb des Seebades in Richtung Swinemünde. Zentraler dagegen ist der Hundestrand am Auslauf des Sackkanals in Heringsdorf gelegen. Der Bansiner Hundestrand findet sich an der Steilküste westlich des Seebades. An allen Hundestränden auf Usedom haben die Tiere freien Auslauf und dürfen mit den Menschen gemeinsam im Meer planschen. Der Zinnowitzer Hundestrand liegt südöstlich des Seebades in Richtung Zempin. In Trassenheide gibt es zwei Strandabschnitte für Vierbeiner, die zum Toben einladen. In Karlshagen finden Hundebesitzer ebenfalls zwei Hundestrände südlich der Strandstraße. 

Ostseebad Ahrenshoop

dog

Der deutschlandweit bekannte Bade- und Künstlerort Ostseebad Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst überzeugt mit der unberührten Natur zwischen Ostsee und Bodden. Selbst der anspruchsvollster Ostseeurlauber wird hier keinen Grund finden, sich zu beschweren. Genauso wenig wie die vierbeinigen Familienmitglieder. Die Insel bietet wunderschöne Unterkünfte, die weder Wünsche offen lassen, noch Hunde vor der Tür. Zudem gibt es eine Vielzahl an Unternehmungen, die den Urlaub unvergesslich werden lässt. Allem voraus: Strandvergnügen mit Hund. Am Strand von Ahrenshoop können Ostseeliebhaber außerhalb der Saison, von Angang Oktober bis Ende April, uneingeschränkt mit ihrem Hund am kompletten Strandabschnitt toben und sich ungeniert dem Ostsee-Badespaß widmen. 

Highlight für die Vierbeiner

Der nah gelegene Darßwald, welcher zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zählt, überzeugt mit traumhaften Wanderwegen, die für ausgiebige Spaziergänge mit den vierbeinigen Familienmitgliedern geeignet sind.

Ostseebad Laboe

Laboe

Hunde lieben es am Strand herumzutoben, im Sand zu buddeln oder sich in die Wellen zu stürzen. Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins ist geradezu prädestiniert für einen Urlaub mit Hund. Im Gegensatz zur Nordseeküste bieten auch hier viele Orte ein ungezwungenes Strandvergnügen für Vierbeiner. Der Hundestrand vom Ostseebad Laboe, der sich am Freistrand in der Höhe des U-Boots auf 150m Länge und auf über 10.000 Quadratmetern erstreckt, wird auch den Fellnasen mit Garantie gefallen.

Kommentar schreiben

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

RSS-Feed für Kommentare zu dieser Seite RSS-Feed für alle Kommentare

Weitere interessante Einträge