Alpe-Adria-Radweg Bad Gastein

Zurück

Alpe-Adria-Radweg - eine Erlebnisroute

Erleben Sie auf dem Alpe-Adria-Radweg eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise von Österreich an die italienische Küste. Schroffe Berge, weite Täler, historische Städte und beschauliche Orte säumen den Weg von Salzburg bis Venedig und laden zum Entdecken ein. Auf einer Länge von 410 Kilometer verbindet der Radweg zahlreiche beliebte Urlaubsziele miteinander und ermöglicht eine sportliche Erkundung der Höhepunkte entlang der Strecke.

Seit 2012 ist der Alpe-Adria-Radweg besonders in den Monaten Juni, Juli und September bei Radfahrern aus ganz Europa sehr beliebt. Aufgrund der guten Beschilderung und überwiegend asphaltierten Wegen ist diese Alpenüberquerung technisch sowie konditionell etwas weniger anspruchsvoll. Auf bis zu acht Etappen – je nach Kondition und Planung – erleben Sie Österreich und Italien in einer Woche von einer anderen Perspektive und genießen nach einer bewegungsreichen Tagesetappe regionale Höhepunkte. Eine detaillierte Karte finden Sie hier.

EINMAL ÜBER DIE ALPEN: DIE ENTDECKUNGSTOUR FÜR RADFANS

Für viele Radfahrer ist es ein Wunsch einmal die Alpen mit dem Rad zu überqueren. Die Alpe-Adria-Route bietet diese Möglichkeit nicht nur für Hochleistungssportler. In einer Woche führt der Weg von Salzburg an die italienische Mittelmeerküste und ist gesäumt von idyllischen Plätzen, eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten sowie imposanter Natur, die eine kleine Pause wert sind. Romantik empfiehlt Ihnen deshalb sich Zeit zu nehmen, die besonderen Plätze zu Erkunden.

Hotel Tipp in Salzburg:

Besonders in Salzburg lohnt es sich vor Beginn Ihrer Radtour einen Aufenthalt einzuplanen, um die wunderschöne Mozartstadt zu erkunden. In Salzburg bieten sich als Unterkunft gleich zwei Romantik Hotels an. Zum einen empfängt Sie als ältester Familienbetrieb Österreichs nur 5 Kilometer von der Salzburger Innenstadt entfernt das Romantik Spa Hotel Elixhauser Wirt und ermöglicht einen entspannten Aufenthalt am grünen Stadtrand von Salzburg. Der großzügige Wellnessbereichs des Hotels bietet seinen Gästen erholsame Stunden nach einer spannenden Erkundungstour durch die Mozartstadt. In den liebevoll eingerichteten Stuben und im romantischen Garten des Romantik Spa Hotel Elixhauser Wirt erleben Gäste die dörfliche Idylle.

Zum anderen liegt auch das Romantik Hotel Die Gersberg Alm inmitten herrlicher Natur nur 7 km vom Stadtzentrum Salzburg entfernt. Die Gastgeber empfangen Sie dort herzlich in elegant eingerichteten Zimmern und bieten eine exzellente Küche sowie erlesene Weine. Genießen Sie ein köstliches Abendessen auf der Terrasse mit bestem Blick auf die schöne Mozartstadt.

DIE ETAPPEN DES ALPE-ADRIA-RADWEGS

Tipp: Planen Sie Ihre Radtour ausgiebig und denken Sie in Ihrer Planung auch an die vielen Höhepunkte am Rande des Radwegs.

ETAPPE 1: VON SALZBURG BIS NACH BISCHOFSHOFEN

Auf der ersten Etappe wird eine sehr gute Kondition benötigt, da die Strecke anspruchsvoll ist und einen Gesamtanstieg von 540 Höhenmeter aufweist. Sie führt vom Startpunkt, Salzburg, über Hallein, Golling an der Salzach, Salzachöfen, die Festung Hohenwerfen bis nach Bischofshofen. Bei einer Gesamtetappenlänge von 58,1 Kilometer sind teilweise Passagen mit losem Untergrund vorhanden. Im Durchschnitt kann für die reine Fahrtzeit eine Dauer von über vier Stunden eingeplant werden.

ETAPPE 2: VON BISCHOFSHOFEN NACH BAD GASTEIN

Die zweite Etappe des Alpe-Adria-Radwegs führt Sie von Bischofshofen 55,1 Kilometer bis nach Bad Gastein und zählt zu den schwierigen Etappen aufgrund eines Gesamtanstiegs von 1200 Höhenmeter. Auf den überwiegend befestigten Wegen wird eine sehr gute Kondition benötigt. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 12 km/h erreichen Sie Bad Gastein nach etwa 4,5 Stunden.

Die Etappe passiert Sankt Johann im Pongau, die Liechtensteinklamm, welche als Wanderhighlight gilt, den Gasteiner Klammtunnel sowie die Burg Klammstein und den Gasteiner Badesee, der sich an heißen Tagen als kleine Abkühlung anbietet. Weiter führt Sie die Etappe zum Aussichtspunkt am Wasserfall und endet schließlich im idyllischen Bad Gastein.

ETAPPE 3: BAD GASTEIN NACH SPITTAL AN DER DRAU

Die leichte bis mittelschwere dritte Etappe führt auf etwa 55 Kilometern von Bad Gastein nach Spittal an der Drau, vorbei am Jagdschloss Czernin und durch den Tauerntunnel, der bequem mit dem Zug in nur elf Minuten passiert wird. Auf der anderen Seite des Tunnels in Mallnitz angekommen geht es weiter über den alten Eisenbahndamm, vorbei am Schloss Trabuschgen über Obervellach nach Spittal an der Drau. Bei einer Geschwindigkeit von etwa 16 km/h erreichen Sie Ihr Tagesziel nach etwa 3,5 Stunden.

Hotel Tipp am Millstätter See:

Am wunderschönen Millstätter See empfiehlt es sich die Radtour für einen Aufenthalt zu unterbrechen und sich nach einem bewegungsreichen Tag im SPA Bereich des Romantik SPA Hotel Seefischer am See in Döbriach verwöhnen zu lassen. Das Romantik Hotel befindet sich in Döbriach in einer unverbauten Bucht mit hoteleigenem Yachthafen. Das Hotel hat das ganze Jahr eine ideale Ausgangslage für seine Gäste, egal ob Badeurlaub im Sommer, Wanderurlaub oder auch Skiurlaub im Winter. Das Romantik SPA Hotel Seefischer am See bietet seinen Gästen einen großzügigen Wellnessbereich und ermöglicht einen erholsamen Urlaub unmittelbar am malerischen See.

ETAPPE 4: SPITTAL AN DER DRAU NACH VILLACH

Auf einer Fahrt von gut drei Stunden führt Sie die vierte Etappe des Alpe-Adria-Radwegs über 42,1 Kilometer von Spittal an der Drau nach Villach. Auf dieser mittelschweren Route mit zu großen Teilen befestigten Wegen geht es über Feistritz an der Drau über den Drauradweg nach Villach.

ETAPPE 5: VON VILLACH NACH TARVIS

Die mittelschwere fünfte Etappe umfasst eine Strecke von 39,3 Kilometer und führt von Villach nach Tarvis. Sie sollten für die 410 Höhenmeter eine gute Grundkondition haben, denn es geht bis zu 410 Höhenmeter hinauf auf die Klosterburg Arnoldstein und den Gipfel Straßfried und schließlich über die Grenze nach Italien.

ETAPPE 6: VON TARVIS NACH VENZONE

Die anspruchsvolle sechste Etappe beträgt 60,7 Kilometer und ist sehr bergig. Insgesamt geht es insgesamt 500 Meter nach oben und knapp 1000 Meter abwärts. Auf größtenteils befestigten Wegen benötigen Sie eine gute Kondition, um die Strecke in knapp vier Stunden zu meistern. Von Tarvis führt Sie die Etappe über Maborghetto Valbruna, Pontebba, Chiusaforte, Resiutta, Moggio Udinese nach Venzone.

ETAPPE 7: VON VENZONE NACH UDINE

Die siebte Etappe führt 56,4 Kilometer von Venzone nach Udine und hält nicht durchgängig befestige Wege bereit, sodass Sie gegebenenfalls Ihr Rad kurzzeitig tragen müssen. In 3,5 Stunden fahren Sie über Bordano, das Castello di Bragolino, Osoppo und Tavagnacco nach Udine.

ETAPPE 8: VON UDINE NACH GRADO

Die letzte Etappe des Radwegs zum Mittelmeer führt bei einer Fahrtzeit von etwa vier Stunden über Palmanova, Strassoldo, Aquilea nach Grado und beträgt 62,1 Kilometer. Auf der mittelschweren Strecke können Sie sich auf größtenteils befestigte Wege freuen.

Hotel-Tipp in der Umgebung von Venedig

Nach einer ereignisreichen Fahrradtour empfiehlt Romantik das naheliegende Venedig und die wunderschöne Umgebung zu erkunden. Nur 15 Kilometer entfernt von Venedig liegt das Romantik Hotel Villa Margherita inmitten einer jahrhundertealten Parkanlage. In elegant eingerichteten Zimmern können Sie nach der Radtour zur Ruhe kommen. Außerdem bietet sich die Möglichkeit die berühmte Prosecco Straße vom Hotel aus zu entdecken und in die Welt des Proseccos einzutauchen. Das Restaurant Margherita im Partnerhotel verwöhnt Sie außerdem mit traditionellen Rezepten und Weinen des Veneto.

Zurück