Golfen in den Niederlanden

Zurück

Golfen in den Niederlanden

Weitläufige Graslandschaften laden in den Niederlanden zum Golfen ein. Mit insgesamt über 200 Golfplätzen ist das Land ein echtes Paradies für Golfer. Die grünen Fairways, umgeben von der wunderschönen niederländischen Landschaft sind ein echter Traum für einen ereignisreichen Tag auf dem Platz. Der holländische Golfverband ist die Dachorganisation der angeschlossenen Golfclubs. Dieser fördert ein soziales Management, die nachhaltige Vermarktung von Golfplätzen sowie Verbesserungen der Einrichtungen. Außerdem fokussiert der Club auch die Trends und Entwicklungen im Golfsport und unterstützt bei notwendigen Änderungen, damit dem Golferlebnis in den Niederlanden nichts im Weg steht.

Tipps für einen unbeschwerten Golfurlaub

In den Niederlanden benötigen Golfer einen gültigen Golfausweis. Dieser belegt die ausreichende Kenntnis des Golfers der wichtigsten Golfregeln als auch sein Golf-Können. Verfügen Golfer nicht über einen solchen Golfausweis, wird stattdessen ein Golfausweis mit eingetragenem Handicap benötigt. Die Zulassung für die verschiedenen Golfclubs ist unterschiedlich. Hier empfiehlt sich der direkte Kontakt zum Club, um Informationen zu Bedingungen, Preisen sowie Spielmöglichkeiten zu erhalten. Eine Übersicht über die Clubs in den Niederlanden HIER.

Golfanlagen

Viele Golfanlagen sind in den Niederlanden auch für Golftouristen zugänglich. Die folgende Auswahl stellt einige der schönen Plätze vor.

De Herkenbosche

In unmittelbarer Nähe zu Deutschland befindet sich die Golfanlage De Herkenbosche. Der 18-Loch-Waldplatz geht nahtlos ins Naturreservat „De Meinweg“ über, ist besonders hügelig und somit untypisch für die Niederlande. Dank der vielen Bäume entsteht der Eindruck, allein auf dem Platz zu sein, da diese den Blick auf umliegende Löcher versperren. Die Löcher befinden sich auf Dünen und vor allem die Höhenunterschiede ermöglichen ein besonderes Golferlebnis. Ob zu höher gelegenen Löchern hinauf oder zu tieferen herunter, hier haben Golfer viel Abwechslung beim Spiel.

Hotel-Tipp

Das Romantik Hotel Kasteel Daelenbroeck in Mittel-Limburg ist in der Nähe des Golfplatzes gelegen. Das Gut wurde bereits im Jahr 1311 in Herkenbosch erbaut und bietet heute viel Raum für eine stilvolle ländliche Lebensart. Mit Betreten des Anwesens über die steinerne Brücke der Vorburg gelangt man in den Schlosshof und von dort in die großzügigen, charmant eingerichteten Zimmer mit eigener Terrasse. Gäste finden in der gemütlichen Brasserie sowie im eleganten Restaurant kulinarische Köstlichkeiten nach einem abwechslungsreichen Tag auf dem Platz.

Het Rijk van Margraten

Der Golfplatz Het Rijk van Margraten befindet sich östlich von Maastricht und ermöglicht Golfern mit einem 18-Loch-Platz sowie 9-Loch-Kurzplatz ein echtes Golfvergnügen. Die atemberaubende Lage inmitten der hügeligen Landschaft zwischen Maastricht und Cadier en Keer, umrandet von Feldern, Bäumen und Weinbergen, machen das Golfen im Het Rijk van Margraten zu einem Erlebnis. Auf der Driving Range des Platzes können Golfer ihre Technik verbessern. Durch Höhenunterschiede von etwa 50 Metern ist der Golfplatz für anspruchsvolle Golfer geeignet.

Hotel Tipp

Unweit des Golfplatzes lädt das Romantik Parkhotel Het Gulpdal im idyllischen Dorf Slenaken im Mergelland zur Erholung ein. Hier finden Gäste Ruhe vom Stadtleben und genießen kulinarische Köstlichkeiten aus der renommierten Küche. Die luxuriösen Zimmer ermöglichen einen angenehmen Aufenthalt nach einem ereignisreichen Tag auf dem Golfplatz.

Golfplatz de Texelse

Der Golfplatz de Texelse zählt zu den sechs niederländischen Links-Plätzen und ist ein richtiger Dünengolfplatz. Dort sorgen Dünen, Strandhafer, Wasserhindernisse sowie große Greens für ein besonderes Golfvergnügen. Hier sind erfahrene Golfer als auch Anfänger sehr willkommen. Auf der Nordseeinsel Texel gelegen, nur etwa einen Kilometer vom Meer entfernt, verlangt der Platz aufgrund des Windes ein geschicktes und taktisches Spiel. Auf diesem Platz sorgen Naturelemente für Spannung. Außerdem können Golfer auf der Driving Range und dem Putting- sowie Chippingreen ihre Technik verbessern.

Wichtige Begriffe beim Golfen

  • Driving Range: Als Driving Range wird das Übungsgelände bezeichnet, das zum Erlernen der langen Schläge sowie auch zum Aufwärmen vor einer Golfrunde dient. 
  • Flights: Flights sind Spielergruppen von maximal vier Personen. Diese starten meist im Neun-Minuten-Takt vom ersten Abschlag. 
  • Greenfee: Als Greenfee wird die Gebühr bezeichnet, die Golfer zahlen, um auf einem fremden Platz spielen zu dürfen.
  • Handicap: Das Handicap ist eine sehr wichtige Kennzahl im Golfsport. Es gibt die ungefähre Spielstärke des Golfers an und ergibt sich aus der Differenz der Schläge, die ein Golfer zum Beenden eines Platzes benötigt.

Zurück