Zurück

Chur – Alpenstadt im Herzen Graubündens

Malerisch vor majestätischen Berggipfeln liegt die Hauptstadt Graubündens als Tor nach Arosa, Flims, Davos sowie das Hochtal Engadin. Als älteste Stadt der Schweiz hat Chur einen mediterranen, entspannten Charme und sorgt mit klassischen Sehenswürdigkeiten sowie hippen Cafés, Streetart und moderner Architektur für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

BÜNDNER KUNSTMUSEUM

Seit 1919 beherbergt die prächtige Villa Planta das Bündner Kunstmuseum. Im Neorenaissance Stil erbaut, ergänzen exotische Elemente die kunstvolle Villa des Bündner Bauherrn Jacques Ambrosius von Planta. Heute finden sich hier bedeutsame Werke von Angelika Kauffmann, Alberto Giacometti sowie Ernst Ludwig. Das charmante Museumskaffee zählt zu den schönsten Kaffeehäusern des Landes und lädt zu einer entspannten Kaffeepause ein. Im Erweiterungsbau gleich nebenan finden Besucher zeitgenössische Kunst und Fotographien vor.

FONTANAPARK

Die traumhafte barocke Oase Fontanapark im Herzen Churs lädt zum ausgiebigen Flanieren ein. Angenehme Stille, duftende Rosen, Wasserspiele und die kleine Tuffsteingrotte sorgen für einen erholsamen Aufenthalt. Benannt nach Benedikt Fontana, dem Bündner Freiheitsheld, der 1499 in der Schlacht an der Calven fiel, ist auch ein Denkmal des Freiheitshelden im Park vorzufinden.

ALTSTADT

Mit einer Siedlungsgeschichte von über 5.00 Jahren ist die autofreie Stadt Chur von kulturellen Highlights geprägt. Viele dieser finden sich in der verwinkelten Altstadt. Das Bischöfliche Schloss befindet sich oberhalb der Altstadt im Hofbezirk und beherbergt den Bischofssitz sowie die Diözesanverwaltung der katholischen Diözese. Gegenüber liegt die Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt. Das Wahrzeichen der Stadt ist außen eher schlicht, jedoch im Inneren besonders prunkvoll gestaltet. Bei einer ausgiebigen Stadtführung erleben Sie alle Höhepunkte Churs und genießen den Charme der Altstadt in vollen Zügen.

BERGWELT

Die Bündner Bergwelt rund um Chur lässt sich bequem mit der Bahn entdecken. Vom Stadtrand geht es direkt mit der Luftseilbahn hinauf zum Känzeli und von dort aus weiter mit der Gondel zum Hausberg Brambrüesch. Von dort aus bietet sich eine fantastische Aussicht auf das Churer Rheintal und die umliegende Bergwelt. Neben Wanderungen und Wintersport sind auf dem Hausberg auch Sportarten wie Bikeboarden, Mountainboarden, Dirtsurfen sowie Mountainbike-Touren möglich.

 

Hotel-Tipp:

Im Herzen der Altstadt vereint das Romantik Hotel Stern gekonnt Bündner Architektur, Gastlichkeit und Komfort. Besonders das mit 2 Gault Millau Hauben ausgezeichnete Restaurant begeistert mit regionalen Bündner Spezialitäten und sorgt für Genussmomente in der ältesten Stadt der Schweiz.  

Zurück