Die Bärenstadt Bern

Zurück

Die Bärenstadt Bern – im Herzen der Schweiz

Die Schweizer Hauptstadt hat sich ihre historischen Züge weitgehend bewahrt und empfängt Besucher mit mittelalterlichem Charme. Besonders die zahlreichen Brunnen, Sandsteinfassaden, Gassen sowie historischen Türme prägen das Stadtbild und sorgen für eine historische Atmosphäre. Die Ursprünge Berns gehen bis in 12. Jahrhundert zurück. Seit jeher gilt die Stadt als herausragendes Beispiel für eine fortschrittliche und klare Stadtgründungsanlage. Nicht nur die Fassaden der berühmten Altstadthäuser beeindrucken, auch das wertvolle Innenleben, wie historische Treppenhäuser oder prunkvolle Salons, versetzen in eine längst vergangene Zeit. In und um Bern wird Besuchern vor allem eines geboten: Abwechslung! Neben den kulturellen Attraktionen der Stadt warten auch Natur und viele Einkaufsmöglichkeiten auf Besucher. Außerdem ist Bern dank seiner zentralen Lage in der Schweiz ideal für weitere Erkundungen.

Kunst und Kultur in Bern

Vor allem Kunst- und Kulturbegeisterte finden in Bern zahlreiche Höhepunkte, die zum Entdecken einladen. An diesen wichtigen Hotspots kommt in Bern keiner vorbei.

Zytglogge

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist der Zytglogge, der Zeitglockenturm. Er diente einst als Stadttor und befindet sich in der unteren Altstadt Berns. Besucher werden zu jeder vollen Stunde mit einem kleinen Schauspiel angelockt: Das Figurenspiel mit Bärenzug, Narren, goldenem Hahn und Chronos, dem Gott der Zeit, begrüßt die Zuschauer traditionell in der Stadt. Außerdem bietet der Zytglogge einen fantastischen Ausblick auf die Berner Altstadt und – bei guter Sicht – sogar auf die Gipfel des Berner Oberlands.

Das Berner Münster

Der Bau des Berner Münster dauerte Jahrhundert. Mit dem Bau des größten Sakralbaus der Schweiz wurde bereits 1421 begonnen, der Turm wurde jedoch schließlich erst 1893 fertiggestellt. Über 344 Stufen erreichen Besucher den höchsten Kirchturm der Schweiz und genießen einen Panoramablick auf die Stadt sowie das Berner Mittelland.

Das Bundeshaus

Der Regierungssitz der Schweiz befindet sich im Bundeshaus, das im Jahr 1902 vollendet wurde. In der beeindruckenden Kuppelhalle zwischen den Ratssälen bilden viele Darstellungen die Schweizer Geschichte ab. Seit 1848 ist Bern Bundeshauptstadt und somit Sitz der Schweizer Regierung. Regelmäßige Gruppenführungen ermöglichen einen ausführlichen Einblick und die gemütliche Bundesterrasse lädt zum Verweilen ein.

Museen

Das Zentrum Paul Klee am Stadtrand von Bern beeindruckt dank der einzigartigen Architektur von Stararchitekt Renzo Piano seit 2005 bereits von außen. Im Inneren des Museums finden Besucher die weltweit bedeutendste Klee-Sammlung vor sowie weitere vielfältige Angebote der lebendigen Kulturszene. Das Bernische Historische Museum hingegen zeigt in zehn Dauerausstellungen unter anderem Geschichte, Archäologie sowie Ethnographie. Im Museum befindet sich außerdem das Einstein Museum, in dem das Leben des Physikers dargestellt wird.

Natur und Tiervielfalt

Bern hat bereits dank seiner Lage am Fluss viel Natur zu bieten und ermöglicht Besuchern die perfekte Mischung aus Stadt und Land.

BärenPark

Im Herzen der Stadt sind die drei Braunbären Finn, Björk und Ursina zuhause. Vom ehemaligen Bärengraben bis zum Ufer der Aare leben die Bären auf über 5000 Quadratmeter und können von Besuchern bestaunt werden. Im Tierpark Bern, dem Dählhölzli, finden Besucher zudem das ganze Jahr über eine große Vielfalt an Tieren. Erfahren Sie mehr über den BärenPark.

Rosengarten

Einen traumhaften Blick auf die historische Altstadt, das Münster sowie den Fluss bietet Besuchern der Berner Rosengarten. Die Kirschblüte und vor allem die 250 blühenden Rosenarten sind im Frühling das Highlight des Parks. Aber auch im Herbst findet sich eine ausgiebige Blütenbracht, die zum Entspannen und Verweilen einlädt.

Einkaufen in Bern

Bern ist bei jedem Wetter ideal für einen Shoppingausflug: Dank der sechs Kilometer langen Lauben, der sogenannten Arkaden, werden Einkaufsbummel hier nicht von schlechtem Wetter unterbrochen. Die Vordächer verleihen Bern seinen besonderen Charme und beherbergen zahlreiche Geschäfte. Auch ein Besuch auf den farbenfrohen Wochenmärkten lohnt sich. Besucher finden hier regionale und frische Produkte aus Bern und Umgebung und erleben das echte Berner Lebensgefühl.

Hotel Tipps rund um Bern

Unweit der Berner Altstadt empfängt das Romantik Hotel Landhaus Liebefeld in ruhiger Lage Gäste im gemütlichen Patrizierhaus. Hier wird vor allem Genuss und Gastfreundschaft großgeschrieben. Im Gourmetrestaurant Rôtisserie und in der Gaststube werden Gäste mit regionalen Spezialitäten verwöhnt.

Nur 30 Kilometer von Bern begrüßt das Romantik Hotel Stadthaus Burgdorf Gäste im Herzen der Stadt. Tradition und Moderne treffen in den luxuriösen Zimmern und Suiten im prächtigen Sandsteingebäude aufeinander. Auch hier steht Genuss im Vordergrund: Besonders das Restaurant La Pendule überzeugt mit Gourmet-Menüs und einer erstklassigen Weinauswahl.

 

Zurück