Das perfekte Weihnachtsmenü

Zurück

Das perfekte Weihnachtsmenü

Jahr für Jahr lädt die Weihnachtszeit zum ausgiebigen Schlemmen ein. Mit Beginn des Advents liegt der köstliche Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein in der Luft und auf Weihnachtsmärkten lässt sich eine Vielzahl an Spezialitäten entdecken. Das eigene Weihnachtsessen zuhause im Kreis der Liebsten ist für viele das Highlight der Weihnachtstage. Hier stehen der Genuss und die gemeinsame Zeit im Vordergrund. Sind Sie noch auf der Suche nach neuen Köstlichkeiten, die Ihre Gäste begeistern? Romantik hat das perfekte Weihnachtsmenü für Sie zusammengestellt. Auf dem Romantik Instagram Kanal entdecken Sie zudem weitere fantastische Rezepte der Romantik Chefköche, die Ihre Weihnachtstage in ganz besondere Genussmomente verwandeln.

Vorspeise: Adventliches Süßkartoffelsüppchen mit gebratener Garnele

Klassisch beginnt das Romantik Weihnachtsmenü mit einer köstlichen Suppe, die auch bis auf wenige Handgriffe gut vorbereitet werden kann. Das Romantik Berghotel Astenkrone verrät Ihnen das Rezept für ein adventliches Süßkartoffelsüppchen mit gebratener Garnele.

Zutaten für 4 Personen

1 große Süßkartoffel | 150 g Cilena Kartoffeln | 10 g Lebkuchengewürz | Etwas Vanillemark | 1 kleine Zwiebel | 1 l Rinderbouillon | 250 ml Sahne | 50 g Gewürzspekulatius | Salz | Pfeffer | Zucker | etwas Balsamicoessig | 4 Riesengarnelen | je ein Zweig Rosmarin und Thymian

  1. Zunächst werden Süßkartoffel und Cilena geschält und in Scheiben geschnitten. Anschließend wird die Zwiebel in einem Topf glasig angeschwitzt, die Kartoffeln hinzugegeben und ebenfalls etwas ziehen gelassen. Danach mit Salz, Pfeffer, Zucker und Lebkuchengewürz würzen. Nun kann die Rinderbouillon dazugegeben werden und alles wird langsam geköchelt.

  2. Sobald die Kartoffeln fast gar sind, kann die Sahne unter weiterem Köcheln dazugegeben werden. Anschließend den Gewürzspekulatius fein zerbröseln. Ein Teil der Spekulatius wird mit in den Suppenansatz gegeben, den Rest bei Seite stellen. Die Suppe im Mixer fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Am Ende die Suppe erneut mit etwas Balsamico und den Gewürzen abschmecken.

Zuletzt die Riesengarnelen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten, den Rosmarin und Thymian hinzugeben und mit etwas Pfeffer und Spekulatiusbrösel würzen. Die Suppe in einem Teller oder einer Schale anrichten, die Garnele auf einen Holzspieß platzieren und anlegen. Zum Schluss mit etwas Thymian und Spekulatiusbröseln garnieren.

Hauptspeise: Rosa gebratene Entenbrust in Portweinjus

Das Hauptgericht aus dem Romantik Hotel Achterdiek ist ein feines Festtagsessen und ein wahrer Gaumenschmaus. In nur 60 Minuten lässt sich das festliche Gericht zubereiten und ist somit ideal für ein Weihnachtsmenü geeignet.

Zutaten für 6 Personen:

6 weibliche Entenbrüste à 180 – 200 g | 1/2 l Kalbs- oder Geflügeljus (selbstgemacht oder aus dem Glas) | 1 Esslöffel Zucker | 1/8 l Portwein | 1 Teelöffel Stärke | 1 kleiner Kopf Wirsing | 1 Esslöffel Pflanzenöl | 1 Schalotte | 1 Esslöffel Sojasauce | 1/2 Schote milde Chili | 1 kleiner Hokkaidokürbis | 2 Esslöffel Olivenöl | Madras Curry | Zitronenabrieb | Thymian | Rosmarin | Kreuzkümmel | Salz | 1-2 Rote Bete Knollen |1l Rapsöl zum Frittieren | 50 g Buchweizen | 1 Teelöffel Zucker

Die Entenbrüste von überschüssiger Haut sowie Fett befreien, die Sehnen abparieren, die Haut in Karos einschneiden jedoch ohne die Brust zu verletzen, dann von beiden Seiten salzen und in einer vorgeheizten Bratpfanne beidseitig gut anbraten. Anschließend auf einem Rost zur Seite stellen.

Für die Sauce wird der Zucker zunächst karamellisiert, mit Portwein abgelöscht und auf 1/6 reduziert, dann mit der Kalbs- oder Geflügeljus auffüllen, nochmals reduzieren lassen und mit etwas angerührter Stärke abziehen sowie bei Bedarf nachschmecken.

Im nächsten Schritt den Wirsing entstrunken und in grobe Rauten schneiden, die Schalotte fein würfeln. In einen Wok oder einer Bratpfanne zuerst die Schalotte im Pflanzenöl anschwitzen, Wirsing hinzugeben, kräftig anbraten, Hitze drosseln und mit Sojasauce ablöschen. Anschließend Chili fein schneiden und zugeben sowie mit Salz abschmecken.

Dann die Rote Bete Knollen schälen, auf einem Hobel in gleichmäßige Scheiben schneiden und in 170°C heißen Pflanzenfett frittieren und kurz vor dem Anrichten salzen.

Der Zucker wird in einem kleinen Topf „blond“ karamellisiert, den Buchweizen darin kurz einrühren, auf Backpapier geben und erkalten lassen. Sollte alles zusammenkleben, einfach mit einem Messer leicht hacken.

Den Kürbis mit Schale in halbe Scheiben schneiden, in einer Schüssel mit Öl und Gewürzen marinieren, auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 170°C circa 10 Minuten garen lassen. Nach Ablauf der Zeit die Temperatur auf 150°C drosseln, die Entenbrüste mit in den Ofen schieben und auf 52°C Kerntemperatur bringen (dauert etwa 6-10 Minuten) und noch 3 Minuten ruhen lassen.

Abschließend alles auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Sauce sowie die in Scheiben geschnittene Entenbrust sollte zuletzt angerichtet werden.

Nachspeise: Tonka-Topfen-Mousse auf Blutorangen Sugo 

Für einen krönenden Abschluss des leckeren Weihnachtsmenüs darf natürlich ein ausgefallenes Dessert nicht fehlen. Das Romantik Hotel Alte Münze hat das ideale Rezept parat.

Zutaten für 4 Personen:

4 Blutorangen möglichst Moro (Bio) | 2cl Grenadine Sirup  | 10g Rohrzucker (Bio) | 10g Maismehl | 200g Sahnequark | 50g Joghurt | 1/4 Tonkabohne gerieben | 40g Rohrzucker (Bio) | 50ml Orangensaft, frisch gepresst | 1 1/2 Blatt Gelatine

Zunächst 2 Blutorangen über einer Schüssel filetieren und den Saft aufheben. 1 Orange hauchdünn schälen und die Schale in feine Zesten schneiden. Die Zesten in ¼ Liter Wasser aufkochen, abgießen und kalt abspülen. Grenadine Sirup aufkochen, die Zesten zugeben und 30 Minuten ziehen lassen. Den Orangensaft mit dem Zucker zugeben und erneut aufkochen. Anschließend das Maismehl mit etwas kaltem Wasser anrühren und in den kochenden Orangensaft rühren, um ihn zu binden. Die Orangenfilets vorsichtig damit vermischen und auf 4 Schälchen verteilen und kaltstellen. Wichtig: Das Orangenragout muss erkaltet sein, bevor die Mousse darüber gegeben wird.

Für den Tonka-Topfen-Mousse wird die Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und dann ausgedrückt. Der Sahnequark wird mit Joghurt und der geriebenen Tonkabohne in einer Schüssel glatt verrührt. Im Anschluss den frisch gepressten Orangensaft mit Zucker erhitzen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Anschließend etwas von der Topfenmasse hinzugeben und alles mit der gesamten Topfenmasse verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Topfenmasse heben. Die Mousse auf dem kalten Blutorangenragout verteilen und für mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Apfelglühmix

Bei einem genussvollen Weihnachtsmenü darf natürlich auch ein weihnachtlicher Punsch nicht fehlen. Der hausgemachte Apfelglühmix des Romantik Hotel Stafler eignet sich ideal für einen gemütlichen Ausklang des Abends.

Zutaten für 6 Gläser:

1l Bio-Apfelfsaft naturtrüb | 1 große Orange | 5 Nelken | 1 Vanilleschote | 1 Zimtstange | Ingwer (optional) | 1 Apfel

Den Apfelsaft in einen Topf geben. Die Orange pressen und die Vanilleschote, Zimtstange und Nelken zum Saft geben. Optional kann jetzt ein Stück Ingwer (je nach Geschmack) hinzugefügt werden.

Alles zusammen zum Apfelsaft geben und kurz aufkochen. Anschließend den Glühmix bei niedriger Hitze ziehen lassen, damit sich die Aromen gut entfalten.

Tipp: Wer mag kann noch ein Schuss Rum zum Apfelsaft dazugegeben.

Guten Appetit und genussvolle Festtage wünschen Ihnen die Romantik Hotels & Restaurants!

Zurück