Mit dem Flair eines florentinischen Palazzo verbindet das Haus gekonnt Tradition und Moderne mit herzlicher Gastfreundschaft und aufmerksamem Service zum Wohlfühlen.

Preis ab 89 EUR

Packages & Specials

Im Überblick Romantik Hotel Bülow Residenz

Das 4-Sterne Romantik Hotel Bülow Residenz zählt zu den ältesten Herrenhäusern Sachsens und erstrahlt mit dem Flair eines florentinischen Palazzo im Herzen des Dresdner Barockviertels.

Das Hotel verfügt heute über 23 elegante Zimmer und fünf Suiten. In den historischen Mauern ist das Miteinander von „Alt und Neu“ gelungen: In jedem Zimmer befindet sich eine Sitzgruppe, ein Schreibtisch, ein komfortables Bett mit modernem Schlafkomfort sowie ein großer Flachbildschirm. Voluminöse Fenstervorhänge und Kissen in prachtvollen Rot- und Goldnuancen geben in den bis zu 3,70 Meter hohen Räumen den Ton an.

Das Romantik Hotel Bülow Residenz in Dresden
Das Romantik Hotel Bülow Residenz in Dresden
Bild teilen mit
Zimmer im Romantik Hotel Bülow Residenz
Zimmer im Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Innenhof des Romantik Hotel Bülow Residenz
Innenhof des Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Zimmer im Romantik Hotel Bülow Residenz
Zimmer im Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Blick in Suite des Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Doppelzimmer Deluxe im Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Lobby des Romantik Hotel Bülow Residenz
Lobby des Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit
Doppelzimmer Deluxe im Romantik Hotel Bülow Residenz
Bild teilen mit

Elektro Ladestation Haustiere erlaubt Zentrale Lage Freies W-Lan Besprechungsräume Ruhige Lage Terrasse Aufzug Behindertenfreundlich

Glühwein in der Dreikönigskirche
Ein einmaliger Rundblick von der barocken Altstadt bis zur Dresdner Neustadt lockt, wenn man die 217 Stufen zum Kirchturm erklommen hat. Hier oben ist immer frische Luft, Mindestabstand ist unnötig – Sie sind ja exklusiv unter sich – und positiv ist nur das beleuchtete, weihnachtliche Dresden von oben. Gern kann der Glühwein um köstliche Häppchen erweitert werden.
#mulledwine #mulledwinetime

Weihnachtlichen Spaziergang
Begleitet von unserer Eventmanagerin Ulrike Beyrich schlendern Sie durch das Dresdner Barockviertel. Erfahren Sie Wissenswertes über unser Viertel, erzgebirgische Weihnachtsbräuche und Dresdner Traditionen. Wer meint, schon viel über diese Themen zu wissen, dem sei versichert, dass Ulrike Beyrich immer noch unbekannte und schon fast vergessene Fakten aus dem Hut zaubert. Nebenbei werden an kulinarischen Stopps weihnachtliche Kostproben gereicht.
#walkinginawinterwonderland #christmaswalk

 

Gläserne Manufaktur Dresden

In der Gläsernen Manufaktur können Sie während den stündlichen Erlebnistouren in die Welt der Elektromobilität eintauchen. Auf der 83.000 Quadratmeter großen Ausstellungs- und Fertigungsfläche können kleine und große Besucher hautnah an der Fertigung des E-Golfs teilhaben.

Gemäldegalerie Alte Meister | Dresdner Zwinger
Die Gemäldegalerie Alte Meister und die Skulpturensammlung bis 1800 präsentieren gemeinsam ihre Werke in dem umfangreich sanierten Semperbau am Zwinger. Nach siebenjähriger Teilschließung erstrahlt das berühmte Museumsgebäude aus dem 19. Jahrhundert seit Februar 2020 nun in neuem Glanz. Rund um Raffaels „Sixtinische Madonna“, einem der berühmtesten Kunstwerke der Welt, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvollziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu verdanken ist.

Märchen im Grand-Hotel | Staatsoperette Dresden
Das Märchen erzählt von einem eleganten Hotel an der Côte d’Azur, in dem sich internationales Publikum tummelt und europäische Adelige bei Jazzbandmusik Heiratspläne schmieden – vom emsigen Personal bestens versorgt mit Cocktails. Auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich. Doch nichts ist wie es scheint.
Getragen durch Paul Abrahams vielseitige Musik entsteht ein lustvolles Verwirrspiel à la Hollywood. Der Witz der Handlung, wie auch die Partitur, sonnen sich noch im Abglanz der untergegangenen Weimarer Republik. Von Berliner Bühnen verbannt, bringen Abraham und seine Librettisten diese parodistische Liebeserkärung an die Absurditäten der Operette 1934 bereits im Exil auf die Bühne.

„Im Herzen des Dresdner Barockviertels”
Ralf J. Kutzner