Header

Romantik Blog

Gartenkürbis

Gartenkürbis

Gartenkürbis mit Curry, Kokos und Zitronengras.

Ein Rezept von Chefkoch Markus Philippi aus dem Romantik Hotel Residenz am See in Meersburg. 

Zutaten

Für den Kürbis

  • 300 gr Kürbispüree
  • 150 gr Sahne,halbsteif geschlagen
  • 5 Blatt Gelatine
  • Salz, Pfeffer, Madras Curry
  • 500 ml Apfelsaft
  • 25 gr vegetarische Gelatine
  • 6 Strünke von Tomaten

Für den Kürbissponge

  • 3 Eier
  • 60 gr Mehl
  • 5 EL Kürbiskernöl
  • Salz, Pfeffer

Für das Curry-Kürbiskraut

  • 500 gr Hokkaido Kürbis, grob geraspelt
  • 100 gr Zucker
  • 50 gr Butter
  • 50 ml weißer Balsamico
  • 1TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer, Madras Curry

Für das Kokos-Zitronengrasgel

  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 Stiele Zitronengras
  • 1,75 gr Agar Agar (Algenbindemittel)

Zubereitung

  1. 1.
    Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 g von dem Kürbispüree erwärmen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren, mit dem restlichen Püree ergänzen. Nun die Sahne vorsichtig unterheben und mit den Gewürzen abschmecken.
  2. 2.
    Das Kürbismousse in einem kleinen Gefäß kaltstellen. Das Kürbismousse mit einem Eisportionierer auf zurechtgeschnittene Klarsichtfolie abstechen und mit dem Folienende zusammendrehen, einfrieren. In der Zwischenzeit den Apfelsaft mit der vegetarischen Gelatine aufkochen. Das Kürbismousse wieder aus der Folie entfernen und mit dem heißen Apfelgelee überziehen. Die Strünke werden nun auf die falschen Kürbisse gesetzt.
  3. 3.
    Alle Zutaten zusammen gut durchmixen , in eine 0,5 L ISI Flasche einfüllen und eine Gaspatrone darauf geben. Die Masse gut durch kühlen, in ein Gefäß spritzen und in der Mikrowelle ausbacken. Den Sponge in kleine Stücke reißen.
  4. 4.
    Den Zucker mit etwas Wasser in einem Topf aufkochen und goldgelb karamelli-sieren. Die Butter in dem Karamell auflösen, mit Balsamico ablöschen und den geraspelten Kürbis dazugeben. Das Kürbiskraut bissfest dünsten, mit den Gewürzen abschmecken.
  5. 5.
    Die Kokosmilch dem klein geschnittenem Zitronengras einmal aufkochen, kurz ziehen lassen, danach passieren. Agar Agar hinzufügen und ca. 2 min. köcheln. Die Masse auskühlen lassen und sobald diese fest ist kräftig mixen, bis eine glatte Gelkonsistenz erreicht wird.

Kommentar schreiben

Kommentare

Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.

RSS-Feed für Kommentare zu dieser Seite RSS-Feed für alle Kommentare

Weitere interessante Einträge