Golfen an der Nordsee

Zurück

Golfen an der Nordsee – Meer für Geist und Körper

An der Nordsee werden Golf-Träume wahr. Füße schulterbreit, Knie leicht gebeugt, Schläger im perfekten Winkel, ausholen und Treffer! Während das Rauschen des Meeres in nicht allzu großer Ferne erklingt, schießt der Golfball über die gepflegten Fairways der Golfplätze an der Nordsee. Golfen am Meer, egal ob auf einem 9-Loch- oder 18-Loch-Golfplatz ist Sport inmitten schönster Natur. Golfen ist längst kein abgehobener Zeitvertreib gut betuchter, älterer Männer mehr, sondern ein rundum gesunder Sport für jedermann. Ein Golfurlaub an der Nordsee ist ein Erlebnis, das sich weder Neulinge noch Profis des Golfsports entgehen lassen sollten.

Golfen – Sport, Erholung und Entspannung

Man sagt, gute Spiele sollten leicht zu erlernen, aber schwer zu beherrschen sein. Das trifft auf Golf voll und ganz zu. Golfen beansprucht die Muskeln, bringt den Kreislauf in Schwung und erfordert eine ganze Menge Konzentration. Golf ist wegen der dabei entstehenden Bewegungsabläufe eine komplexe und vielseitige Sportart. Dass Golfurlaub, vor allem im hohen Norden und an der Nordsee, an Popularität gewonnen hat, hat viele Gründe. Schließlich lässt es sich in kaum einer anderen Region schöner den Ball anschlagen als an der Nordsee. Die Golfplätze sind dabei so unterschiedlich wie die norddeutsche Landschaft selbst. Eins haben sie aber doch gemein: sie schmiegen sich ganz natürlich an die malerische Umgebung.

400 Muskeln für einen Golfschwung

Golfsport ist weit mehr als ein gemütlicher Spaziergang über schöne Grünanlagen. So beansprucht beispielsweise ein einziger Golfschwung bis zu 400 Muskeln. Besonders der Rumpf, die Schultern und die Arme werden beansprucht. Auf einer 18-Loch-Runde, die im Schnitt vier Stunden dauert, verbrennt der Golfer bis zu 1200 Kalorien. Was zwei Stunden Tennis spielen oder mindestens eine Stunde Dauerlauf entspricht. Golf ist also ein Sport, der seinem Spieler höchsten Körpereinsatz abverlangt, was zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Beispielsweise wird der Kreislauf angekurbelt. Durch die stetige Bewegung samt der mitgeführten Ausrüstung ist eine Pulsfrequenz bis zu 150 Schlägen pro Minute keine Seltenheit. Da ist es kein Wunder, das bei der Rehabilitierung von Herz-Kreislaufproblemen oft Golf verordnet wird. Es verbessert zudem die Koordinations- und die Konzentrationsfähigkeit. Nicht zuletzt wird auch die wichtige Augen-Hand-Koordination gefördert, was vor allem für alltäglichen Situationen viele Vorteile bringt.

Golfsport an der Nordsee – die beste Medizin für einen gesunden Geist

Ein Match wird zu 90 Prozent im Kopf entschieden. Spätestens seitdem der ehemalige Tennisprofi Boris Becker diesen legendären Satz aussprach, weiß jeder, dass neben einer guten körperlichen Verfassung, eine gesunde mentale Konstitution zum Erreichen bester Leistung notwendig ist. Fehlt die emotionale Stabilität, wird das Golf zum unüberwindbaren Hindernis. Bei solch einer Herausforderung ist es wichtig den Fokus zu behalten, Störfaktoren auszuschalten und konzentriert beim Golf zu bleiben. Der sportliche Anspruch an die Konzentration des Spielers ist demgemäß immens. Alltägliche Sorgen werden dabei wie von Zauberhand verdrängt, der Geist entspannt sich und tankt neue Energie auf. Nicht selten wird behauptet, das Golf die „innerste“ aller Sportarten ist. Nicht zuletzt trägt die unvergleichliche Landschaft der Nordseeküste einen wichtigen Teil zum mentalen Ausmisten der Alltagsstresses bei.

Golfclubs an der Nordseeküste – die schönste Art abzuschalten.

Golfurlaub entlang der Nordsee wird immer beliebter. Sowohl an der Küste in Schleswig-Holstein als auch auf niedersächsischer Seite werden viele Golfplätze betrieben. Laut dem GOLFmagazin liegen sogar vier der elf Golfplätze, die zu den 50 besten Plätzen in Deutschland zählen, an der Nordsee. Dazu zählen der Golfclub Budersand, der Golfclub Gut Apeldör, der Golfclub Föhr und der schöne Marine Golfclub auf Sylt. Auf den Nordseeinseln Sylt und Föhr wird direkt in den Dünen oder hinter dem Deich gespielt. Doch auch auf dem Festland, beispielsweise in St. Peter-Ording und Büsum, befinden sich umwerfend schöne Golfplätze direkt am Meer.

Golf im Hinterland Nordsee

Die Golfplätze im Hinterland sind relativ flach und bieten breite Fairways. Ein entscheidender Vorteil: der Wind ist meist sehr viel schwächer als direkt an der Nordsee.

Der Golfclub am Meer - inmitten schönster Parklandschaft

Der Golfclub am Meer in Bad Zwischenahn liegt zwar nicht direkt an der Nordsee, führt aber durch die beschauliche Parklandschaft des Ammerlandes und bietet eine exquisite 18-Loch Meisterschaftsanlage. Der Club überzeugt dazu mit einem öffentlichen 3-Loch Kurzplatz, einer überdachte Driving-Range mit Flutlicht und großzügigen Putt- und Chipp-Bereiche. Außerdem erlaubt er Golfeinsteigern ohne Platzerlaubnis beste Trainingsmöglichkeiten.

Der Golfclub Gut Hainmühlen e.V. in Geestland

Der Golfclub Gut Hainmühlen e.V. liegt inmitten der schönen Geestlandschaft im Luftkurort Bad Bederkesa, nur eine kurze Autofahrt von Cuxhaven und Bremerhaven entfernt. Durch das außergewöhnliche Bodenrelief mit neun Bahnen in einem Wiesengrund und neun Bahnen auf hügeligem Geestrücken, ist die Anlage abwechslungsreich und interessant für Spieler auf jedem Niveau.

Golfclub Wilhelmshaven-Friesland e. V. – der Platz für die Profis

Wer es typisch friesisch mag, wird sich im Golfclub Wilhelmshaven-Friesland e. V. sehr wohl fühlen. Der 18-Loch Platz stellt durch die zahlreichen Bunker und Wasserhindernissen auf langen Greens ein echte Herausforderung dar. Geübte Golfer werden sich hier pudelwohl fühlen.

Golfanlage Schloss Lütetsburg – Romantik inbegriffen

Ganz in der Nähe von Norddeich befindet sich die Golfanlage Schloss Lütetsburg. Das beeindruckende Wasserschloss aus dem 16. Jahrhundert bietet sowohl Anfänger als auch Profis mit zwei 9-Loch- Golfplätzen und einer großzügigen Driving Range jede Menge Golfspaß. Die beiden 9-Loch Plätze können getrennt aber auch als Kombination gespielt werden.

Golfen direkt an der Nordseeküse

Golf-Club Föhr e.V. - der drittälteste Golf-Club in Schleswig-Holstein

Einer der ältesten Golf-Clubs in Schleswig-Holstein ist auf der schönen Nordseeinsel Föhr zu finden. Bereits seit 1925 widmet sich die Insulaner mit Leidenschaft dem Golfsport. Entsprechend ausgeklügelt ist der Platz. Die 3 x 9-Loch-Anlage des traditionellen Clubs bietet Doglegs, Grün- und Fairwaybunker, Terrassengrüns und zahlreiche Wasserhindernisse. Ein geschmackvolles Clubhaus rundet den Nordseeurlaub im Golf-Club Föhr e.V. einmal mehr ab. Kurz: eine Golfanlage, die keine Wünsche offen lässt.

Marine-Golf-Club Sylt e.G. - Golfen auf der Königin der Nordseeinseln

Auf der Königin der Nordseeinseln lässt der Marine-Golf-Club Sylt e.G. jedes Golferherz höherschlagen. Zum einen liegt das an der wundervollen Dünen- und Heidelandschaft, in die der Club sanft eingebettet wurde. Zum anderen am Design des Platzes. Kein geringer als der schottische Golfplatzarchitekt Kenneth J. Moody. war auf der 80 Hektar große Anlage am Werk. Er schuf 18 Löcher auf 6300 Meter, 77 überwiegend tiefe Bunker und schnelle, ondulierte Grüns. Ein Fest für jeden Profi, aber auch Anfänger nehmen in der paradiesischen Landschaft gerne den Schläger in die Hand.

Golf-Club Sylt e.V. - vielseitige Golflandschaft

Vielseitig kommt er daher, der Golf-Club Sylt e.V.. Er bietet auf seinem 18-Loch und 9-Loch-Platz variantenreiche Spielmöglichkeiten, die Profis beanspruchen und Anfängern mit Leichtigkeit ins Spiel einführen. Der Golfer wird an wohldurchdachten Wasserhindernissen, naturbelassenen Roughs und zahlreichen Bunkern entlang geführt. Wobei der Spieler immer selbst entscheiden darf, wie anspruchsvoll das Golferlebnis sein soll. Die Anlage verfügt darüber hinaus über eine zeitgemäße Driving Range, großzügige Übungsgelände und über ein geschmackvoll designtes Clubhaus, in dem sich nach dem Spiel hervorragend entspannen lässt.

Golf Club Gut Apeldör – Golfen zwischen Nordsee und Eider

Die 27-Loch Golfanlage des Golf Club Gut Apeldör könnte schöner gar nicht liegen. Die beiden anspruchsvollen Plätze des Clubs sind in die typische Geest- und Knicklandschaft zwischen Nordsee und Eider harmonisch integriert worden. Der Golf Club Gut Apeldör zeichnet sich daneben durch stark ondulierte Grüns aus. Die welligen Bahnen stellen aufgrund zahlreicher, nicht einfach überwindbarer Wasserhindernisse, eine sportliche Herausforderung dar.

Nordsee-Golfclub St. Peter-Ording - Deutschlands erster Westküsten-Golfplatz

Gäste des Nordsee-Golfclub St. Peter-Ording e.V. dürfen sich neben spannenden Golferlebnissen, auf die beeindruckende Landschaft der Halbinsel Eiderstedt freuen. Der Golfplatz zieht sich entlang der Nationalparkgrenze mit Blick auf die Sandbänke und die weite See. Der Nordsee-Golfclub gehört zu den wenigen Links-Plätzen in Deutschland, wie man sie aus Irland und Schottland kennt. Vier der insgesamt neun Bahnen liegen parallel zum See-Deich, einige der Abschläge sogar direkt auf den Dünenkuppen.

Der Golf Club Husumer Bucht e. V. an der Küste Schleswig-Holsteins

Der Golf Club Husumer Bucht e. V. an der Westküste Schleswig-Holsteins erfordert einiges an Vorwissen. Trotz des nahezu ebenen Greens verhindert die gut durchdachte Platzgestaltung ein leichtes Spiel. Profis ist die Freude beim Golfen garantiert.

Golfclub Hof Berg – Garantie für gelungen Golfurlaub

Ob bereits Profi oder ambitionierter Freizeitgolfer – auf dem schön angesiedelten Golfclub Hof Berg findet jeder Spieler seine Herausforderung. Idyllisch zwischen der Nordseeinsel Sylt und der Fördestadt Flensburg gelegen, bietet der Club 18 Spielbahnen durch flaches Gelände, die von natürlichen Gräben, Teichen und Biotopen durchzogen werden. Auf dem Weg zu den interessant modellierten Grüns zwingen 28 gut platzierte Bunker den Spieler zu Präzision. Eine Garantie für beste Golfferien.

Golfclub Büsum Dithmarschen – Golfen inmitten der Wattlandschaft

In schönerer Kulisse lässt es sich kaum spielen. Der Golfclub Büsum Dithmarschen liegt inmitten der ehemaligen Wattenmeerlandschaft und befindet sich teils noch unter dem Meeresspiegel. Nicht selten weht hier der Wind geradezu stürmisch um die Nase, was den zwar sonst ebenen Golfplatz schwer bespielen lässt. Eine Herausforderung, der sich Golfliebhaber aber gerne stellen. Ganz in der Nähe des Golfplatzes lädt der Badestrand Warwerort zum Baden und Erholen nach dem Spiel ein.

Golfclub Budersand Sylt – vielfach ausgezeichnet, hoch gelobt

Bunker, Sand und Wind so weit das Auge reicht: Der Golfclub Budersand Sylt ist der Golf Linkskurs schlechthin. Der Platz ist deutschlandweit der einzige, der stilgetreu nach schottischen Vorbild entworfen wurde. Die 18 Löcher des herausragend schönen Platzes wurden ganz natürlich in die Dünenlandschaft integriert und verteilen sich über das ganze 73 ha große Areal. Besonders fortgeschrittene Golfer werden hier reinsten Golfvergnügen erleben. Der anspruchsvolle Course mit den ondulierten Fairways und über 90 Topbunkern stellt eine echt Herausforderung dar. Der Golfclub Budersand wurde nicht ohne Grund gleich zweimal ausgezeichnet. Er landete unter den 50 besten Golfplätze Deutschlands beide Male auf dem zweiten Platz. Des Weiteren erreichte er im Ranking des Golf World Magazin’s UK Platz 22 unter den 100 Top Courses in Continental Europe.

Golfclub am Donner Kleve – ein Golfplatz mit Liebe zum Detail

Die Spielbahnen des Golfclub am Donner Kleve führen durch grüne, kaum hügelige Landschaft und wurde mit einem feinen Auge für Details ausgestattet. Der Kleve Course fährt mit 18 ausgeklügelten Löcher auf sandigem, natürlich gewellten Dünenboden auf und ist ganzjährig bespielbar. Das Angebot wird ergänzt durch den öffentlichen 9-Loch Schramm Group Hopen Course sowie beispielhaften Übungseinrichtungen. Der hohe Anspruch an Pflege und Qualität, machte den Golfclub am Donner Kleve zu einem der beliebtesten im ganzen Umkreis.

Golfplatz Open County – ein Paradies für Golf-Anfänger

Anfänger willkommen: Der 9-Loch-Golfplatz Open bietet sich speziell für Anfänger gut an, da er auch ohne Vorkenntnisse gut bespielbar ist. Wer also ein Firmenfest plant oder mit der Golf-Truppe ein paar entspannte Tage in schönster Natur verbringen möchte, liegt mit dem Golfplatz Open County goldrichtig. Hier werden auch Schnupperkurse angeboten, die erste Golf-Schritte begleiten. Das komplette Golf-Equipment stellt der Club dafür gerne bereit.

Zurück