Auf Entdeckungstour in Zürich

Zurück

Auf Entdeckungstour in Zürich

In der größten Stadt der Schweiz ist das Wasser nie weit entfernt. Hier gehört ein Sprung in den Zürichsee oder in die Limmat genauso dazu wie entspannte Abende in den unzähligen Bars direkt am Wasser, die von Zürchern liebevoll Badi-Bars genannt werden. Die kosmopolitische Stadt hat Besuchern Tag und Nacht einiges zu bieten. Unzählige Events, zahlreiche Museen, ein eigenes Food-Festival sowie das aufregendste Nachtleben des Landes warten hier auf die Besucher. Auch wenn Zürich das Wirtschafts- und Bildungszentrum der Schweiz ist, hat es seinen natürlichen, unbeschwerten Charakter nicht verloren und bietet seinen Einwohnern eine hohe Lebensqualität. Die mittelalterliche Altstadt erzählt die über 3.500 Jahre alte Geschichte der heutigen Metropole, während die kleine rote Polybahn langsam und mit Schweizer Gemütlichkeit durch die Straßen zuckelt.

Must-sees in der größten Stadt der Schweiz

Dank der atemberaubenden Lage direkt am See begeistert die Stadt zahlreiche Besucher Jahr für Jahr, Sommer wie Winter, mit einer herrlichen Vielfalt. Im Sommer lädt der Zürichsee zum Verweilen ein und auch die Berge sind nur eine knappe Stunde entfernt. Somit gelingt Zürich die perfekte Balance zwischen aufregendem Stadtleben und entspannter Natur. Von den vielen Höhepunkten der Stadt sind besonders fünf Attraktionen einen Besuch wert.

Grossmünster und Fraumünster

Als Wahrzeichen der Stadt befindet sich das Grossmünster der Legende nach auf der einstigen Grabstätte der beiden Stadtheiligen Felix und Regula. Im 16. Jahrhundert war das Grossmünster Ausgangspunkt der deutsch-schweizerischen Reformation und die damalige, dem Stift angeschlossene, theologische Schule wurde zum Ursprung der Züricher Universität. Neben dem Grossmünster ist auch das Fraumünster ein Wahrzeichen der Stadt. 853 von König Ludwig dem Deutschen gestiftet kam die Kirche, inklusive Frauenkloster, erst nach der Reformation in den Besitz der Stadt. Besonders die schönen Farbfenster, die von Künstlern wie Augusto Giacometti sowie Marc Chagalls gefertigt wurden, sind Aushängeschild der Kirche. In beiden Attraktionen finden auch heute noch regelmäßig Kirchenmusik-Konzerte statt.

Der Uetliberg

Als Hausberg der Stadt bietet der Uetliberg einen fantastischen Blick auf Zürich, den Zürich See und sogar die Alpen. Das beliebte Ausflugsziel thront 871 Meter über dem Meeresspiegel. Der Gipfel des Bergs befindet sich oberhalb der Züricher Hochnebeldecke, weshalb im Winter die Wanderwege zu Schlittelwegen umfunktioniert werden. Im Sommer laden Wanderwege zum Wandern sowie Mountainbiken ein. Besonders beliebt: Der Planetenweg führt etwa zwei Stunden bis zu Felsenegg-Bahn in Adliswil und bietet Besuchern spannende Einblicke in das Sonnensystem.

Der Zürichsee

Besonders im Sommer ist die Lage der Stadt am schönen Zürichsee unbezahlbar. Er zählt zu den größten Seen des Landes und ist ein beliebtes Ausflugsziel zum Baden, Segeln und Picknicken am Ufer. Bewaldete Hügelketten umrahmen den Zürichsee mit einem schönen Panorama. Mit der Fähre gelangen Besucher von einem Ufer ans andere und genießen dabei die angenehme Seeluft. Im Sommer ist die Seeüberquerung ein echtes Highlight: Hier schwimmen etwa 10.000 Sportbegeisterte von Wollishofen bis Tiefenbrunnen. Im See selbst befinden sich vier Inseln. Von diesen ist vor allem die Staffa-Insel ein beliebtes Ziel, da sie über einen Steg bequem erreichbar ist. Zum Baden und Sonnen locken im Sommer die zahlreichen Seebäder rund um den See.

Sechseläutenplatz

Am idyllischen Zürichsee befindet sich auch der beliebte Festplatz Sechseläutenplatz. Hier finden im Frühjahr das „Sechseläuten“ statt, wo traditionell der „Böögg“, eine Schneemannpuppe, auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Die Zeremonie verabschiedet den Winter und begrüßt den Sommer. Außerdem finden auf dem Platz auch alljährlich die Vorstellungen des Nationalzirkus Knie als auch der Züricher Weihnachtsmarkt statt. Der Platz beherbergt auch die Oper sowie das Bellevue, die wichtigste Tramhaltestelle der Stadt.

Lindenhof

Der Lindenhof gilt als Oase der Stadt und ermöglicht Besuchern eine fantastische Aussicht auf das Grossmünster, das Rathaus sowie die gesamte Altstadt. Außerdem ist der Lindenhof auch Schauplatz vieler geschichtlicher Ereignisse. Im 9. Jahrhundert erbaute der Enkel von Karl dem Großen hier seine königliche Residenz. Und 1798 wurde auf dem Lindenhof der Eid auf die helvetische Verfassung geschworen. Heute ist der Lindenhof eine Oase der Ruhe im Herzen der Stadt und besonders passionierte Schachspieler haben hier ihren Treffpunkt gefunden.

Kulturtipp: Die Festspiele finden in Zürich alle zwei Jahre statt und bilden den Höhepunkt des Sommers. Auf dem Programm finden sich neben klassischer Oper, Schauspiel sowie Konzerten auch Tanz und Lesungen, die für Abwechslung sorgen. Ein gemeinsames Thema leitet durch die Festspiele. Auf den Züricher Festspielen werden alle Disziplinen miteinander verbunden und Besucher werden zu einer besonderen Erkundungstour der Stadt eingeladen.

Hotel Tipps

Das Romantik Seehotel Sonne lädt unmittelbar am Züricher See zu einem stilvollen Aufenthalt ein. Im Haus finden sich über 80 Kunstwerke weltberühmter Künstler wie Andy Warhol und Julian Schnabel wieder und begeistern kunstinteressierte Gäste. Im Winter ist die romantische Eisbahn direkt vor dem Haus auf dem Zürichsee ein echtes Highlight.

Das Romantik Hotel Europe befindet sich im Herzen der Stadt und fußläufig zum Zürichsee. Das historische Hotelgebäude begrüßt Gäste in individuell eingerichteten Zimmern. Kulinarisch werden Gäste im Restaurant Quaglinos mit südfranzösischen Spezialitäten verwöhnt.

 

Zurück