PRIX ROMANTIK LIEBOLD

Der Preis für europäische Werte und Tugenden

Die Idee
Der Prix Romantik Liebold wird von den Romantik Hotels & Restaurants Persönlichkeiten verliehen, deren Denken und Wirken durch europäische Werte und Tugenden geprägt ist. Vorbild und Namensgeber für diesen Preis ist Friedwolf Liebold, langjähriger Romantik Hotelier, Vordenker und Wegbereiter der Romantik Hotel-Kooperation, sowie Vorstandsmitglied in maßgeblichen Organisationen von Hotellerie und Gastronomie.

Die Kriterien
Verliehen wird der Preis Branchen übergreifend und international an Persönlichkeiten, deren Tun und Wirken im besten Sinne europäisch und zukunftsgerichtet ist. Ihr Denken und Handeln ist geprägt durch Toleranz, Authentizität, Leidenschaft, Tradition, Kultur, Bildung, Lebensart, Verantwortung, Herzlichkeit, Gastgebertum, Freundschaft, Qualität und Gerechtigkeit.

Die Jury
Die Jury setzt sich zusammen aus dem Namensgeber Friedwolf Liebold, dem Romantik Vorstand sowie den früheren Preisträgern.

Der Namensgeber
„Bildung, Kultur und Vertrauen in die Mitmenschen sind die Türen zur Persönlichkeit und Eigenstärke.“ (Friedwolf Liebold)

Friedwolf Liebold, 1936 in Memmingen geboren, gehört zu den Persönlichkeiten mit prägendem Einfluss auf die mittelständische Hotellerie und Gastronomie. Bereits mit knapp 30 Jahren selbständig, etablierte er sich als erfolgreicher Hotelier in Zweibrücken und engagierte sich in Branchenorganisationen für die Gast- und Tafelkultur sowie den Nachwuchs. 1974 schloss sich Friedwolf Liebold mit seiner „Fasanerie“ Romantik Hotels an. Erst als Landesvorsitzender, dann als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender lenkte er Romantik Hotels auf den Weg zu einer der profiliertesten Hotel-Kooperationen Europas. Über Romantik Hotels & Restaurants hinaus erstreckte sich sein Wirkungskreis auf die gesamte Branche. 12 Jahre war Friedwolf Liebold Präsident der Gastronomischen Akademie Deutschland GAD und der Brillat Savarin Stiftung, die sich die Förderung der Tafelkultur u.a. durch die Verleihung hoch angesehener Branchenpreise zum Ziel gesetzt haben.

Roland Zadra über Friedwolf Liebold: „Friedwolf Liebolds unvergleichliche Art, Werte zu leben und weiterzugeben, Menschen in seiner Umgebung mit Toleranz und Respekt zu begegnen, sie zu fördern und auf ihrem Weg zu unterstützen, erfüllt uns Romantiker mit hoher Achtung vor dieser Persönlichkeit, die trotz aller Anerkennung völlig bescheiden geblieben ist. Romantik Hotels & Restaurants als Zusammenschluss von über 200 individuellen, mittelständischen Hoteliers in 12 europäischen Ländern ist in dieser Form maßgeblich von Friedwolf Liebold mitgestaltet und weiterentwickelt worden. Zugleich hat er seinen Einfluss, seine Ideen und seine Tatkraft zum Wohle der gesamten Hotellerie und Gastronomie eingesetzt und seine hohen Ämter genutzt, um zukunftsorientierte Entwicklungen auf den Weg zu bringen und wertvolle Traditionen zu wahren.“

Der Preis
Der Prix Romantik Liebold ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisträger erhalten einen Füllfederhalter aus der Graf von Faber-Castell Linie in einer Kombination aus Edelmetall und braunem Pernambuk – dem Holz der Geigenmacher – mit 18 Karat Bicolor Goldfeder. Der Füllfederhalter symbolisiert im digitalisierten Kommunikationszeitalter die Rückbesinnung auf die europäische Schreibkultur.

Der Initiator
Der Prix Romantik Liebold ist ein Preis der Romantik Hotels & Restaurants AG. Der Zusammenschluss individueller, mittelständischer Hoteliers und Gastronomen wurde 1972 gegründet und gehört heute zu den führenden Hotel-Kooperationen im Premium Segment in Europa.

Die Preisträger 2008 - 2012